Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
21.11.2012 / Inland / Seite 5

Verfolgungsbetreuung

Über eine Million Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher in zwölf Monaten. Kritiker beklagen Schikane und Behördenwillkür. Regierung sieht keinen Handlungsbedarf

Ralf Wurzbacher
In Deutschlands Jobcentern wurden binnen eines Jahres über eine Million Sanktionen gegen Hartz-IVBezieher erlassen. Nach einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) belief sich die Zahl der von August 2011 bis Juli 2012 verhängten Strafen auf 1,017 Millionen. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ) vom Dienstag zufolge ist das eine Steigerung gegenüber 2009 um 38 Prozent. In über zwei Drittel der Fälle wurden die Leistungskürzungen mit »Meldeversäumnissen « begründet, verlautete aus der Nürnberger BA-Zentrale. Im Schnitt wären die staatlichen Zuwendungen um 106 Euro gekürzt worden. Für Kritiker sind dies Indizien dafür, »daß die Verfolgungsbetreuung funktioniert «.

Schon Mitte Oktober hatte die BA Medienberichte über einen sich abzeichnenden Sanktionsrekord für das laufende Jahr bestätigt. Bei über 520000 bis Ende Juni verfügten Strafen dürfte die Zahl bis Jahresende klar die Ein-Million-Marke knacken. Die SZ zitierte gestern eine Behördensprec...

Artikel-Länge: 4663 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €