Gegründet 1947 Donnerstag, 16. Juli 2020, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
21.11.2012 / Inland / Seite 2

Kirchendiener dürfen streiken

Bundesarbeitsgericht weist Klage gegen Arbeitsniederlegungen in der Diakonie ab

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat am Dienstag in Erfurt Streik­aufrufe der Gewerkschaft ver.di und der Ärzteorganisation Marburger Bund in diakonischen Einrichtungen für rechtens erklärt. BAG-Präsidentin Ingrid Schmidt begründete die Entscheidung vor allem damit, daß die Gewerkschaften in den betreffenden Fällen bei der kircheninternen Aushandlung von Einkommens- und Arbeitsbedingungen (»dritter Weg«) nicht einbezogen wurden und die Ergebnisse nicht verbindlich seien. Grundsätzlich bestätigte sie in ihrer Urteilsbegründung allerdings das Recht der Kirchen, ihre Angelegenheiten inklusive der Beschäftigungsbedingungen selbst zu regeln. Damit bleibt eine Hintertür zur Einschränkung des Streikrechts geöffnet.

»Das ist in der Hauptsache ein klarer Erfolg für die Gewerkschaften«, erklärte ver.di-Chef Frank Bsirske unmittelbar nach der Urteilsverkündung...

Artikel-Länge: 2670 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €