Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.11.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

»Wir sind kein Profitcenter«

Charité-Personalrat verweist auf Zusammenhang von zu wenig Beschäftigten und der Gefährdung von Patienten

Daniel Behruzi
Die Aufregung war groß in den vergangenen Wochen an der Charité. Den Tod eines Neugeborenen und die Infektion weiterer Babys mit Darmkeimen an Berlins berühmtem Uniklinikum hatten die Personalräte zum Anlaß genommen, erneut auf den eklatanten Mangel an Beschäftigten im Haus hinzuweisen. Zwar stellte sich heraus, daß der Säugling nicht an der Keiminfektion starb, die Gründe für deren Ausbruch sind aber weiterhin ungeklärt, mehrere Babys noch in Behandlung.

Carsten Becker, Vorsitzender des Gesamtpersonalrats, appellierte in einem offenen Brief an die Aufsichtsratsvorsitzende der Charité, Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres (SPD), die Ereignisse zum Anlaß zu nehmen, »einen konsequenten Kurswechsel zu vollziehen: Weg vom Sparkurs – zurück zu den ursprünglichen Zielen der ehrwürdigen Charité. Wir sind kein Profitcenter!« Auf Vorhaltungen des Klinikchefs Karl Max Einhäupl, er instrumentalisiere die Vorkommnisse, »um vermeintlichen Gruppeninteressen Dr...

Artikel-Länge: 4498 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €