Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.11.2012 / Feuilleton / Seite 13

Tillas Rettung

Inge Keller spielt Tilla Durieux in einem Stück von Christoph Hein in den Kammerspielen des Deutschen Theaters Berlin

Frank Burkhard
An einem schönen Herbstsonntag im Jahre 1970 standen viele Menschen vor dem Deutschen Theater und warteten auf Tilla Durieux, die Doyenne der deutschen Schauspielkunst. Sie sollte kurz nach ihrem 90. Geburtstag die Ehrenmitgliedschaft des Hauses erhalten, in dem sie unter Max Reinhardt ihre Karriere begonnen hatte, zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Anschließend hatte sie bei Brahm, Jessner und Piscator gespielt. Doch die alte Dame kam nicht. Zwischen ihrer Wohnung in Charlottenburg und dem Theater in Mitte lag eine mehrfach gesicherte Staatsgrenze, und telefonieren war damals nicht so einfach.

Tilla Durieux war aber eine Woche später da und Staatsratsmitglied Hans Rodenberg konnte doch noch seine Laudatio halten: »Wer von Ihren Kollegen kannte denn Toller oder Rosa Luxemburg? Wie wenige rezitierten vor Arbeitern (…), wer nähte Kleider für Puppentheater und half im antifaschistischen Kampf den Partisanen, sein Leben aufs Spiel setzend?« Die Durieux h...

Artikel-Länge: 4798 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €