Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2012 / Inland / Seite 4

Kitaausbau: Ziel verfehlt

Statistikamt: Bundesweit fehlen noch 220000 Plätze. Zahl müßte im Westen um 63 Prozent ­steigen. Städtebund fordert Aufweichung des Rechtsanspruchs ab August 2013

Jana Frielinghaus
Was vor fünf Jahren noch undenkbar schien, ist heute Realität. Der Anteil der Kleinkinder, die Betreuungseinrichtungen besuchen, hat sich seither in fast allen Altbundesländern mehr als verdoppelt, bundesweit erhöhte sich dadurch die Quote von 15,5 auf 27,6 Prozent. So gab es in Rheinland-Pfalz 2007 für lediglich zwölf Prozent der Ein- bis Zweijährigen ein Angebot, heute für 27 Prozent. Schlußlicht ist noch immer Nordrhein-Westfalen mit 18 Prozent, trotz eines enormen Anstiegs bei den Betreuungsplätzen.

Die Ziele der Bundesregierung beim Kitaausbau werden dennoch voraussichtlich verfehlt. Denn, so teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin mit, wollte man bis August 2013 tatsächlich die geplanten 780000 Plätze bereitstellen, müßten innerhalb der nächsten neun Monate noch 220000 geschaffen werden, mehr als in den letzten vier Jahren zusammen, so Destatis-Direktor Karl Müller. Im Westen müsse die Zahl der Plätze dafür...

Artikel-Länge: 3498 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €