Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Von wegen Klebeeffekt

Studie belegt: Nur den wenigsten Betroffenen verhilft Zeitarbeit in einen festen Job. Bertelsmann-Stiftung versucht sich an Ehrenrettung der Branche

Ralf Wurzbacher
Eine »Brücke« in den ersten Arbeitsmarkt soll sie sein oder – noch besser – ein »Sprungbrett« zum festen Job. Um die Zeitarbeit zu etablieren, haben gutbezahlte Sprücheklopfer aus der PR-Industrie allerhand Hirnschmalz verbraten. Richtig in sich hat es auch das Amtsdeutsch: Ganz offiziell heißt Leiharbeit nämlich Arbeitnehmerüberlassung, und das klingt schöner als Ausbeutung. Als solche war die im Zuge der »Agenda 2010« gepushte Beschäftigungsform lange Zeit verrufen – was nicht verhinderte, daß sie massiv um sich griff. Weil in der Branche lange Zeit 30 Prozent und mehr unter Tarif bezahlt wurde, gab es über Jahre kein Halten mehr. Zwischen 1994 und 2008 verfünffachte sich die Zahl der Betroffenen auf über 800000. Nach dem heftigen Einbruch in der Finanz- und Wirtschaftskrise bewegt sich deren Zahl heute stramm auf die Million zu.

Gleichwohl gibt es Kräfte, die sich Sorgen machen, die »Erfolgsgeschichte« könnte einmal zu Ende gehen. Di...

Artikel-Länge: 6283 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €