Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
03.11.2012 / Inland / Seite 2

Flüchtlinge beenden Hungerstreik

Teilerfolg nach Gespräch mit Regierungsbeauftragter Böhmer

Victor Kabiersch
Nach acht Tagen haben die Flüchtlinge am Brandenburger Tor in Berlin ihren Hungerstreik am Donnerstag abend beendet. Vorausgegangen war diesem Schritt eine vierstündige Verhandlung mit der Migrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), und Berlins Intergrationssenatorin Dilek Kolat (SPD).

Ihre Versammlung am Brandenburger Tor wollen die 15 Flüchtlinge dennoch übers Wochenende aufrechterhalten. Bis Montag ist diese offiziell genehmigt. Die Demonstranten protestieren gegen Abschiebungen, Unterbringung in Sammelunterkünften, Ausschluß vom Arbeitsmarkt und die sogenannte Residenzpflicht, die es Asylbewerbern in Deutschland verbietet, den ihnen zugewiesenen Landkreis zu verlassen.

Bis 15. November soll ein Termin für ein Treffen der Flüchtlinge mit Bundestagsabgeordneten in Begleitung von Böhmer und Kolat gefunden werden. Kolat kündigte an, daß sich die Integrationsministerkonferenz mit den Problemen auseinandersetzen werde. Böh...



Artikel-Länge: 2959 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft