3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.10.2012 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Über das Wiesndirndl

Reinhard Jellen
In jener Epoche, welche die Deutschen bis zum heutigen Tag »die gute alte Zeit« zu nennen pflegen, unternahmen die Nazis den massiven Versuch, originär christliche Elemente und Gebräuche zu neuheidnisieren.

»Auch der Führer wußte um den erotischen Reiz des Dirndls. Eva Braun, seine Freundin und Ehefrau, trug mit Vorliebe auf dem Obersalzberg das gute alte Stück, das erst mit Hilfe der gegenwärtigen Pop- und Eventkultur von diesem Geschmack einigermaßen befreit werden konnte.« Elsbeth Wallnöfer

Das Oktoberfest ist vorbei. Und so muß auch nicht mehr in einen kulturellen Abgrund geblickt werden, von dem einst nicht mal Oswald Spengler zu alpträumen wagte. Die Wiesn ist mittlerweile so teuer wie der Besuch einer Nobeldisko am Weihnachtsabend in St. Moritz. Vor allem jüngere Semester glühen ob der horrenden Bierpreise tüchtig vor und sind total betrunken, bevor sie überhaupt einen Schritt in ein Festzelt gesetzt haben. Ab 16 Uhr begegnen einem in der Gegend ...



Artikel-Länge: 3843 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €