jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.10.2012 / Ausland / Seite 6

Entlarvte Scharlatane

Anti-Castro-Gruppen verbreiten gezielt Desinformationen über Kuba und Fidel

Volker Hermsdorf
Mit einem Auftritt in der Öffentlichkeit hat der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro am Sonnabend die aus Miami und von Systemgegnern auf der Insel verbreiteten Gerüchte über seinen angeblich schlechten Gesundheitszustand und baldigen Tod widerlegt. Der frühere kubanische Präsident hatte fünf Stunden mit dem ehemaligen venezolanischen Vizepräsidenten Elías Jaua konferiert und seinen Gast später zum Hotel Nacional in Havanna begleitet, wo er sich auch angeregt mit Hotelangestellten unterhielt.

Der Auftritt Castros hat einer offenbar aus Washington gesteuerten Desinformationskampagne den Wind aus den Segeln genommen, noch bevor sie zum Laufen kam. Kurz nachdem die Regierung in Havanna am Dienstag letzter Woche die neuen Regelungen für die Ausreise und den Auslandsaufenthalt kubanischer Staatsbürger veröffentlicht hatte, waren von Anti-Castro-Gruppen die Gerüchte über eine schwere Erkrankung und den bevorstehenden Tod des kubanischen Revolutionsführer...

Artikel-Länge: 4724 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €