Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
01.10.2012 / Ausland / Seite 7

»Schicksalswahl« in Georgien

Großdemonstration der Opposition in Tbilissi. Prognosen sehen Regierung vorn

Knut Mellenthin
Georgien, ein im Kaukasus gelegener Nachfolgestaat der Sowjetunion, wählt am heutigen Montag ein neues Parlament. Die Opposition beendete ihren Wahlkampf am Sonnabend in der Hauptstadt Tbilissi mit der größten Demonstration, die das 4,5 Millionen Einwohner zählende Land jemals erlebt hat. Nach einem Sternmarsch aus vier Richtungen trafen sich ungefähr 200000 Menschen auf dem Freiheitsplatz und in den umliegenden Straßen. Tbilissi hat rund 1,16 Millionen Einwohner. Zur selben Zeit zog eine Oppositionskundgebung in Kutaisi, mit 200000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Georgiens, Zehntausende Teilnehmer an – die Opposition selbst sprach von 100000.

Die Auseinandersetzungen zwischen der seit Jahren alleinregierenden Nationalbewegung von Präsident Michail Saakaschwili und dem vom Milliardär Bidzina Iwanischwili geführten Oppositionsbündnis Georgischer Traum wurden mit äußerster verbaler Härte ausgetragen. Beide Lager stilisierten die Wahl zu einer hochdramat...

Artikel-Länge: 3591 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!