Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
19.09.2012 / Antifa / Seite 15

Neonazikonzert in Berlin?

Lothar Bassermann
Berlin. Der linksalternative Club »Kulturfabrik« in Berlin-Moabit sieht sich wegen eines Black-Metal-Konzerts, das am Donnerstag in deren Räumlichkeiten stattfinden soll, Kritik von Antifaschisten ausgesetzt. Nach Angaben des Bündnisses »Nazis auf die Pelle rücken« seien Teile der angekündigten Interpreten dem neonazistischen »National Socialist Black Metal«-Spektrum (NSBM) zuzuordnen.

Die Antifaschisten machen dies insbesondere an der angekündigten finnischen Band »Horna« fest. »Horna«-Gitarrist Ville Pystynen alias »Shatraug« engagiere sich auch im NSBM-Projekt »Blutschrei« und habe über sein Label »Grievantee« Alben von Nazibands mit Namen wie »Kristallnacht«, »Aryan Blood«, »Aryan Art«, »Endlösung« und »Holocaustus« veröffentlicht. In Interviews bezog sich »Shatraug« positiv auf den deutschen Faschismus, heißt es in einer Erklärung von »Nazis auf die Pelle ...

Artikel-Länge: 2714 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €