Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
19.09.2012 / Ausland / Seite 7

Blockade geplant

Spanien: »Empörte« wollen Parlament umzingeln. Madrids Regionalpräsidentin Esperanza Aguirre schmeißt hin

André Scheer
Esperanza Aguirre hat die Brocken hingeschmissen. Die Präsidentin der Comunidad de Madrid, der Region der spanischen Hauptstadt, erklärte am Montag ihren Rücktritt von allen politischen Ämtern und begründete dies mit »persönlichen Motiven«. Sie wolle mehr Zeit mit ihrem Mann und ihren Enkelkindern verbringen, so die Politikerin der rechten Volkspartei (PP). Sie habe schon vor der letzten Wahl im Mai daran gezweifelt, ob sie wieder antreten solle, doch nun sei der richtige Zeitpunkt, sich aus der ersten Reihe der spanischen Politik zurückzuziehen.

Der Zeitpunkt sei »zu perfekt«, um ihn nicht politisch zu interpretieren, reagierte hingegen der Parlamentsabgeordnete Gaspar Llamazares von der Vereinigten Linken (IU) auf die Erklärung Aguirres und erinnerte daran, daß in Galicien und Baskenland regionale Wahlen bevorstehen, die für die PP äußerst wichtig sind. Er vermute, daß Aguirre mit ihrem Rücktritt verhindern wolle, eine Politik mittragen zu müssen, die ...

Artikel-Länge: 4528 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €