Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.09.2012 / Ausland / Seite 6

Asuncíon streut Kriegsgerüchte

Paraguays Medien unterstellen Bolivien Angriffspläne

Benjamin Beutler
Knapp drei Monate nach dem kalten Putsch gegen Expräsident Fernando Lugo sucht Paraguays Elite händeringend nach einer Rechtfertigung für die Absetzung des linksorientierten Befreiungstheologen. Ende Juni hatte der von konservativen Kräften kontrollierte Senat Lugo in nur zwei Tagen wegen mangelhafter Amtsführung entmachtet. Der Vorgang wird von der Mehrheit der südamerikanischen Länder als Bruch der demokratischen Ordnung gewertet und hat unter anderem zum Ausschluß auf Zeit aus dem Regionalbündnis Mercosur geführt.

In einem vielbeachteten Leitartikel der konservativen Tageszeitung ABC Color wurde der Bevölkerung nun eine wahrlich wirre Geschichte aufgetischt. Das Nachbarland Bolivien, erklärte das landesweit verkaufte Blatt, plane einen Angriffskrieg. »Wie Hitler zu seinen Zeiten hat auch Präsident Evo Morales seit seiner Machtübernahme eine systematische politische Indoktrinierungskampagne der Streitkräfte des Landes begonnen«, läßt die Bild-Zeitung P...

Artikel-Länge: 4266 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €