jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
12.09.2012 / Inland / Seite 5

Vier Millionen Sozialwohnungen fehlen

Studie: Bedarf in keinem Bundesland gedeckt. Hamburg verzichtet auf Vorkaufsrecht für Baugrund

Mirko Knoche, Hamburg
Deutschlands Mieter brauchen vier Millionen Sozialwohnungen. Trotzdem hat die Hansestadt Hamburg am Dienstag darauf verzichtet, einen neuen Stadtteil selbst zu bebauen. Zu Wochenbeginn wurde eine entsprechende Untersuchung des Hannoveraner Pestel-Instituts einer größeren Öffentlichkeit bekannt, die im Auftrag des Mieterbundes, der Industriegewerkschaft BAU und von Verbänden der Bauwirtschaft erstellt worden war. Der zufolge hat derzeit »nur jeder fünfte finanzschwache Haushalt überhaupt die Chance, eine Sozialwohnung zu bekommen«. Von 5,6 Millionen benötigten Förderwohnungen seien zur Zeit nur 1,6 Millionen verfügbar.

Der Hamburger SPD-Senat verzichtete indessen auf das Vorkaufsrecht für eine 75 Hektar große Brache im Stadtteil Altona, in dem die Mietsteigerungen wegen starker Nachfrage besonders hoch sind. Der neue Eigentümer ECE hat sich in einer einfachen Absichtserklärung dazu bekannt, ein Drittel der Neubauten als Förderwohnungen zu errichten. Nicht...

Artikel-Länge: 3731 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €