Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
08.09.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

»Solidarität und Gerechtigkeit«

Venezuelas neuer Botschafter in Berlin über seine Sicht auf die EU und die Alternative Lateinamerikas. Ein Gespräch mit Rodrigo Chaves

André Scheer
Rodrigo Chaves ist Botschafter der Bolivarischen Republik Venezuela in der Bundesrepublik Deutschland

Seit wenigen Tagen sind Sie Botschafter Venezuelas in Berlin. Wie würden Sie sich selbst vorstellen? Wer ist Rodrigo Chaves?

Rodrigo Chaves ist Chirurg, ein venezolanischer Arzt. Ich komme aus einer Familie von Akademikern – Medizinern und Historikern. Seit meiner Zeit als Universitätsstudent bin ich in den sozialen Kämpfen engagiert. Je mehr sich die sozialen, ökonomischen und politischen Realitäten Venezuelas in den 80er Jahren verschlechterten, desto aktiver wurde ich in meinem natürlichen Umfeld. 1989 kamen wir an einen Wendepunkt. Damals lösten die unmenschlichen Maßnahmen des Internationalen Währungsfonds in Lateinamerika und der Karibik eine schwere soziale Krise aus. In Venezuela war der Höhepunkt dieser Krise der Caracazo (Aufstand der Bevölkerung gegen die unerträglichen Lebensbedingungen im Februar 1989, Anm. d. Red.). Dieser hat dazu gef...

Artikel-Länge: 9291 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €