Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.09.2012 / Feuilleton / Seite 13

In Europa (8)

Wiglaf Droste
Weerth setzte sich zu Marx an den Tisch. Der Kellner kam, und Weerth bestellte durstig eine Flasche »La Mortuacienne Pamplemousse«, französische Pampelmusenlimonade, das köstlichste Getränk, das er kannte. »Und?« fragte er Marx. »Bei dir alles im Lack?«

Marx lächelte den alten Freund an. »Och ja, man sitzt nicht schlecht hier«, sagte er. »Aber diese Zeitungen, die du mir gegeben hast: Was ist das denn für Zeug? Die suchen intelligentes Leben auf dem Mars, und auf der Erde hauen sie es in Klump.« Er zeigte auf den Haufen Altpapier, den er auf den Stuhl neben seinem gepackt hatte. »Gibt es noch etwas anderes außer Religion?«

»Nö«, gab Weerth zurück. »Ich habe dir doch schon 1851 geschrieben, wie es mit diesem Gewerbe aussieht, seitdem wir in der Neuen Rheinischen das deutsche Volk en canaille behandelt haben und ich dafür gesessen habe. Das war prima, aber von da an gings bergab.« Er summte eine Melodie, die er vor vielen Jahren Hildegard Knef beigebracht...



Artikel-Länge: 3025 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €