1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
01.09.2012 / Inland / Seite 5

Dortmund gegen Neonazis

Antifaschisten wollen trotz Verbots des »Nationalen Antikriegstages« demonstrieren

Markus Bernhardt
Ein von den neofaschistischen »Autonomen Nationalisten« für den heutigen Sonnabend in Dortmund ausgerufener »Nationaler Antikriegstag« ist am Freitag endgültig vom Bundesverfassungsgericht verboten worden. Die Polizei hatte den jährlich stattfindenden Großaufmarsch u.a. untersagt, weil der Anmelder ein Führungskader des in der vergangenen Woche vom nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) verbotenen »Nationalen Widerstandes Dortmund« ist. Sowohl das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, als auch das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster bestätigten das vom Dortmunder Polizeipräsidenten Norbert Wesseler erlassene Demonstrationsverbot. »Unsere Recht...

Artikel-Länge: 2093 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €