Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.09.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Die Euro-Retter

Die Ökonomen Rudolf Hickel und Axel Troost plädieren für eine »politische Union«. Nur so könne der Zusammenbruch der Gemeinschaftswährung verhindert werden

Mirko Knoche
Muß die deutsche Linke den Euro retten? Die Antwort lautet ja, wenn es nach den Bremer Ökonomen Rudolf Hickel und Axel Troost geht. Und nein, wenn die Argumentation des kommunistischen Revolutionärs und Theoretikers Wladimir Iljitsch Lenin noch heute gilt. Hickel und sein Kollege Troost, der auch finanzpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag ist, präsentierten am Donnerstag ein Papier zur Krisenbekämpfung. »Wir sehen durchaus eine Chance, den Euro zu retten«, bekennen die beiden Volkswirte.

Dagegen hat Lenin vor fast 100 Jahren in seiner Schrift »Über die Losung der Vereinigten Staaten von Europa« im Jahr 1915 gefolgert, daß dieses Projekt »unter kapitalistischen Verhältnissen entweder unmöglich oder reaktionär« sei. Unmöglich, weil die jeweiligen Einflußsphären der Hauptmächte nicht aufgegeben würden, oder reaktionär, um – zeitweilig – die ökonomischen Interessen zusammen gegen außereuropäische Mächte zu verteidigen und »gemeinsa...

Artikel-Länge: 4314 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €