Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
23.08.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Rußland nach 19 Jahren in der WTO

Erwartungen auf einen Boom nach chinesischem Vorbild sind begrenzt

Nach 19 Jahre dauernden Verhandlungen ist Rußland seit Mittwoch offiziell Mitglied der Welthandelsorganisation WTO. Als neuntgrößte Volkswirtschaft der Welt war das Land bislang nicht in die WTO eingebunden, nun ist es das 156. Mitglied des Verbundes, der sich die Liberalisierung des Welthandels durch den Abbau von Handelshemmnissen auf die Fahnen geschrieben hat.

Der WTO-Ministerrat stimmte Rußlands Aufnahme im Dezember 2011 zu, nachdem das letzte große Hindernis dafür beseitigt und ein Abkommen mit der früheren Sowjetrepublik Ge­orgien unterzeichnet worden war. Darin ist der Handel mit zwei abtrünnigen Regionen Georgiens geregelt, die von der Regierung in Moskau unterstützt werden. Die russische Regierung will die Wirtschaft weniger abhängig von Rohstoffen machen und hofft mit dem WTO-Beitritt auf Investitionen aus dem Ausland. Als neues Mitglied muß Rußland nun seine Handelsgesetze und -richtlinien in Einklang mit den WTO-Regeln bringen. Dazu gehört e...

Artikel-Länge: 3106 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €