Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.08.2012 / Feuilleton / Seite 13

Kapitalismus gesucht

Wladek Flakin
Die Mieten in Berlin steigen, und mit ihnen steigt die Stimmung gegen Touristen. Auch »Zugezogene« aller Art (Klischee Nummer 1: »die Schwaben«) sind zu einem Feindbild geworden. Wenn man einem Bericht des Stadtmagazins tip glauben möchte, ist eine »Kiez-Miliz« in Nord-Neukölln entstanden, linke Gruppen, die angeblich »Fremde« terrorisieren.

Dieser Verdacht ruft wiederum andere linke Gruppen auf den Plan, die dies als eine Variante der Ausländerfeindlichkeit begreifen. In Kreuzberg und Neukölln kleben nun Plakate mit dem Slogan »Spot the Touri!« – identifiziere den Touristen. Darauf sind zwölf Menschen zu sehen, von denen jeder genausogut Urberliner wie Easyjet-Tourist sein könnte. Neu ist das Phänomen nicht. Kurt Tucholsky erklärte schon 1921, daß »der richtige Berliner« aus Breslau stamme. Und natürlich ist auch der Autor dieser Zeilen ein Zugezogener, der über die Jahre...

Artikel-Länge: 2767 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €