Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
15.08.2012 / Feuilleton / Seite 12

Existenzrechte

Wiglaf Droste
Deutsche, die bei Trost sind, zweifeln nicht die Existenzrechte anderer Staaten an, sondern das der juristischen Konstruktion, in der sie selbst leben. Die Wiedervereinigung eines zuvor immerhin notdürftig geteilten Deutschlands war ein Akt der Gewalt, der seit seinem Vollzug mehr Gewaltakte hervorgebracht hat, als es UN-Resolutionen gegen andere Staaten gibt. Paragraph eins dieser deutschen Verfassung lautet: Man muß nicht mehr selbst schießen, man kann das mittlerweile und besser andere tun lassen.

Das gilt im Aus- wie im Inland, die Fälle sind aber unterschiedlich gelagert: Ins Ausland verkauft man in erster Linie die Mordinstrumente, muß hin und wieder allerdings auch uniformierte Abgesandte der deutschen Verfassung mitliefern, als Ausbilder für die effiziente Nutzung deutschen Waffenwissens, also zum Aufbau dessen, was man adäquat »marktfähige Demokratie« nennt. Der zuständige Marketingdirektor heißt derzeit de Maizière, nicht Lothar, sondern Thomas...

Artikel-Länge: 3173 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!