75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 29. November 2021, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
11.08.2012 / Geschichte / Seite 15

Mandelas Genossin

Kämpferin gegen Apartheid und für die Befreiung Afrikas: Vor 30 Jahren wurde Ruth First durch einen Briefbombenanschlag in Maputo ermordet

Gerd Schumann
Die Geschichte von Ruth First spielt zu einer Zeit, in der das Wort »Freiheitsbewegung« noch kein – vom Westen in Szene gesetzter – Etikettenschwindel war. Afrika schüttelte die Kolonialherrschaft ab, und Ruth wird Teil dieser historischen Epoche. Den Sieg ihrer Sache indes, die Befreiung Namibias und Südafrikas, erlebte die weiße Aktivistin nicht mehr; und auch nicht das, was Nelson Mandela über ihren Einfluß auf ihn sagen würde. – Am 17. August 1982 öffnet die 57jährige Sozialwissenschaftlerin – diplomiert 1945 – in Maputo/Moçambique, wo sie als Forschungsdirektorin des Instituts für Afrikanische Studien arbeitet, ihre Post. Eine Briefbombe, geschickt vom südafrikanischen Geheimdienst, explodiert.

Heloise Ruth First, geboren am 4. Mai 1925 in Johannesburg: Die jüdischen Eltern stammten aus dem Baltikum, hatten es – wie viele osteuropäische Juden – auf der Flucht vor antisemitischen Pogromen verlassen müssen. In...

Artikel-Länge: 9490 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €