Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.08.2012 / Inland / Seite 5

»Begleitete Abschiebung« ins Nichts

Sohn einer Roma-Familie nach 20 Jahren Asyl in Deutschland in den Kosovo ausgewiesen

Reimar Paul
Eben noch haben sie skandiert. Haben laut »Abschiebung ist Folter, Abschiebung ist Mord – Bleiberecht für alle, und das sofort« gerufen. Aber dann, als Axhil Kryeziu sich das Mikrofon nimmt, wird es vor dem Göttinger Rathaus ganz still. Rund 70 Menschen – die mit mehreren Fahrzeugen vorgefahrene Polizei nicht mitgerechnet – sind am Montag nachmittag zu der kurzfristig anberaumten Kundgebung gekommen. Sie protestieren dagegen, daß Jetmir, Axhils 21jähriger Sohn, in den Kosovo abgeschoben werden soll. In ein Land, das er im Alter von vier Monaten verließ und seitdem nicht mehr gesehen hat.

Axhil Kryeziu dreht sich von der Versammlung weg, hin zu dem wuchtigen, häßlichen Siebziger-Jahre-Bau, in dem Jetmir am 31. Juli verhaftet wurde, als er seine Duldung verlängern lassen wollte. Axhil ist nur schlecht zu verstehen, sein Deutsch ist miserabel, einige Sätze müssen von einem Freund der Familie übersetzt werden. »Jetmir hat im Kosovo keine Fa...

Artikel-Länge: 3099 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €