Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.07.2012 / Inland / Seite 5

Kein Sommerloch

Urlaub an den heißen Tagen gibt es nicht für jeden: Viele müssen für »’nen Appel und ein Ei« durcharbeiten. Vor allem Leiharbeiter haben weder Zeit noch Geld

Susan Bonath
Die Medien haben daran zu knabbern; andere hingegen sehnen es das ganze Jahr herbei: ein ausgedehntes Sommerloch zum Ausspannen. Zwar werben die Reisebüros auch in der ostdeutschen Provinz mit Bildern von fernen Stränden. Vielen würde allerdings eine Zugfahrkarte an die Ostsee oder ein anderes schönes Fleckchen im Land schon reichen. Zwei Dinge benötigt man dafür jedoch mindestens: Frei von der Arbeit und ein bißchen was in der Urlaubskasse.

Sebastian (24, Name geändert) fehlt beides, seit er vor fünf Jahren sein Leben selbst in die Hand nahm. Damals war er in eine billige Wohnung in einer Kleinstadt nahe Magdeburg gezogen; schlug sich drei Jahre mit Ausbildungsbeihilfe und zusätzlicher Wochenendarbeit durch. Von 700 Euro bezahlte er alles: Miete, Essen, Fahrkarten. Aufstockung vom Jobcenter gab es nicht. »Die wollten mich wieder zu meinen Eltern zurückschicken, da habe ich den Antrag zurückgezogen«, erinnert er sich. Heute ist Sebastian Fachlagerist, ab...

Artikel-Länge: 4220 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.