Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.07.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 6

Mehr Geld für Venezuela

Regierung lockert Devisenkontrolle und erlaubt Konten in Fremdwährungen

Modaira Rubio, Caracas
Nach fast einem Jahrzehnt strikter Devisenkontrollen hat die venezolanische Regierung in der vergangenen Woche beschlossen, die Eröffnung von Bankkonten in ausländischen Währungen innerhalb der Republik wieder zu erlauben. Von dieser Regelung profitieren natürliche und juristische Personen, die im Land selbst leben, sowie ausländische Unternehmen, die in die Wirtschafts­entwicklung Venezuelas investieren. Die entsprechende Entscheidung der Zentralbank wurde am Donnerstag in der Gaceta Oficial, dem amtlichen Anzeiger des Landes, veröffentlicht.

Im Februar 2003 hatte die Regierung von Präsident Hugo Chávez die Gründung einer Devisenverwaltungskommission (CADIVI) beschlossen, um Kapitalflucht, Steuerhinterziehungen und das Abschmelzen der Währungsreserven des Landes durch eine strikte Kontrolle des Geldumtausches zu stoppen. Damit reagierte das Kabinett auf die Situation der Volkswirtschaft, die nach dem gescheiterten Putschversuch vom April 2002 sowie der ...

Artikel-Länge: 4698 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €