Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.07.2012 / Ansichten / Seite 8

Haltet den Mörder!

Empörung über syrische Drohung

Werner Pirker
Die Äußerung der syrischen Regierung, im Fall eines ausländischen Angriffs womöglich Chemiewaffen einzusetzen, ist von der westlichen Drohgemeinschaft mit großer Empörung aufgenommen worden. US-Präsident Barack Obama warnte am Montag Damaskus davor, einen »tragischen Fehler« zu begehen. Die Welt schaue zu und werde das Regime zur Verantwortung ziehen, erhob der Friedensnobelpreisträger die eigenen Aggressionsgelüste zum Menschheitsanliegen. Besonders schrill fiel das Gekeife von Bundesaußenminister Guido Westerwelle aus, der die Bereitschaft Syriens, einen ausländischen Überfall mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln abzuwehren, als Beweis für die »menschenverachtende Denkweise« des Regimes bezeichnete – ungeachtet der Erklärung der syrischen Führung, diese Waffen niemals gegen »unsere eigenen Bürger« einzusetzen.

Damaskus hat den Besitz von chemischen Waffen eingestanden und seine Bereitschaft, sie auch zu nutzen, kundgetan, um der Aggressi...

Artikel-Länge: 3225 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €