Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.06.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Basteln an Schuldenunion

Plan der »großen vier«: Euro-Rettung durch »Unsterblichkeitsgarantie« für Banken und noch mehr Macht für Brüssel

Rainer Rupp
Unmittelbar vor dem EU-Gipfeltreffen, das am heutigen Donnerstag in Brüssel beginnt, ergingen sich internationale Finanzmedien in düsteren Warnungen. Kaum jemand glaubt noch an eine Zukunft für den Euro. Da jedoch die Börsenkurse in Europa und den USA weiterhin nur zehn Prozent unter ihrem historischen Höchststand verharren, scheinen die Spekulanten an den Finanzmärkten die medial verbreitete Endzeitstimmung nicht zu teilen. Schlagzeilen wie: »Die globale Wirtschaft droht von der Euro-Krise in die Tiefe gerissen zu werden« (US-Investmentgigant Goldman Sachs), »Nur noch drei Tage, um den Euro zu retten« (George Soros in Money News), dienen lediglich – wie übrigens immer im Verlauf der Krise – dazu, Druck auf die EU-Politiker auszuüben. Die sollen im Sinne der Finanzmärkte Nägel mit Köpfen machen, also mit noch mehr Steuergeldern einen Schutzwall um die Banken errichten.

Die Unsterblichkeitsgarantie für »systemische« Geldhäuser ist eine Idee, d...

Artikel-Länge: 5677 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €