Gegründet 1947 Dienstag, 29. September 2020, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
24.05.2012 / Ausland / Seite 8

»Die Monarchie in Spanien wird stürzen«

Eine »Regierung der Republik« hat sich konstituiert – virtuell. Ziel ist eine demokratische Verfassung. Gespräch mit Iván G. Rodriguez

André Scheer
Iván G. Rodriguez ist Mitglied der Vorbereitungsgruppe des Projekts »­Regierung der Spanischen Republik«

Sie haben sich am 18. Mai als »Regierung der Spanischen Republik« konstituiert. Kann es eine republikanische Regierung unter der Herrschaft einer Monarchie geben?

Wir haben eine Initiative zur Diskussion und Partizipation gestartet, die die Form einer »provisorischen Regierung der Republik« angenommen hat. Unsere Initiative ist keine Nichtanerkennung der legalen Behörden, keine Rebellion gegen die legal etablierte Macht, sondern beobachtet diese. Wir versuchen, auf demokratische und friedliche Weise eine Reihe von politischen Elementen einzuführen, die wir für unverzichtbar halten, um in Spanien einen verfassunggebenden Prozeß einzuleiten. Gegenüber der »monarchischen« Autorität soll somit in gewisser Weise eine republikanische moralische Autorität entstehen, die sich aus der Beteiligung Tausender Menschen speist.

Ihre Regierung ist nicht durch Wahlen ...


Artikel-Länge: 4514 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €