Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
22.05.2012 / Inland / Seite 4

»Hektischer Versuch«

Berlin-Lichtenberg: Bezirksamt gründet »Bündnis für Wohnen«. Kritik von Mietergemeinschaft

Charlotte Langenkamp
Der Berliner Bezirk Lichtenberg will mit einer neuen Initiative den steigenden Mieten und der zunehmenden Wohnungsknappheit in Berlin entgegenwirken. Vergangene Woche stellten der Lichtenberger Bürgermeister Andreas Geisel (SPD), der Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller (SPD), und der Lichtenberger Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU), das »Bündnis für Wohnen« im Lichtenberger Rathaus vor.

Darin verpflichten sich die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge, verschiedene Wohnungsbaugenossenschaften und private Investoren, für neuen und bezahlbaren Wohnraum in Lichtenberg zu sorgen. Im Gegenzug will der Bezirk die notwendigen Genehmigungsverfahren zügig durchführen, hieß es in einer Presseerklärung des Bezirks.

Für 2012 und 2013 plant das Bündnis diverse Wohnungsbauprojekte. Rund 1000 neue Wohnungen sollen durch den Umbau alter Wohnheime entstehen. In der Gartenstadt Karlshorst sollen zudem 1200 weit...



Artikel-Länge: 3326 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft