Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.05.2012 / Ausland / Seite 7

Neue Sozialdemokratie

Griechische SYRIZA-Allianz sucht vorerst nach einem »Kapitalismus mit menschlichem Antlitz«. Kommunisten sehen keine Möglichkeit einer Zusammenarbeit

Heike Schrader, Athen
Einen berühmten Fürsprecher hat er bereits gefunden: »Mit all meiner Kraft unterstütze ich den Versuch von Alexis Tsipras, eine Regierung zu bilden, die das Gläubigermemorandum verurteilt und die Wiedererlangung der nationalen Souveränität unseres Vaterlandes anstrebt«, erklärte Mikis Theodorakis am Dienstag im Anschluß an ein Treffen mit dem SYRIZA-Fraktionsvorsitzenden. »Ich fordere alle Patrioten und schöpferischen Griechen auf mitzuhelfen, daß Griechenland auf den Weg der Eigenständigkeit, des Fortschritts und der Wiedergeburt geführt wird«, setzte der große Komponist und griechische Widerstandskämpfer hinzu.

Bei seiner Suche nach Koalitionspartnern unter den im Parlament vertretenen Parteien wird Tsipras die Unterstützung von Theodorakis wohl wenig nützen. Denn bei der für die von ­SYRIZA angestrebten Linksregierung unverzichtbaren Kommunistischen Partei (KKE) war man ein weiteres Mal nicht einmal zu Gesprächen bereit. Es gäbe keine Möglichkeit eine...

Artikel-Länge: 3707 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €