Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
30.04.2012 / Inland / Seite 8

»Nahezu alle angemeldeten Plätze wurden abgelehnt«

Behörden behindern »Blockupy«-Proteste Mitte Mai in Frankfurt am Main. EZB soll umzingelt werden. Ein Gespräch mit Werner Rätz

Gitta Düperthal
Werner Rätz ist Mitglied im Koordinierungsrat von ATTAC und Anmelder der Demo während der zentralen europäischen Aktionstage »Blockupy Frankfurt« in der Finanzmetropole

Blockupy Frankfurt«, ein Zusammenschluß von Initiativen, die die europäischen Proteste im Mai in der Finanzmetropole Frankfurt am Main organisieren, hat Ärger mit dem Ordnungsamt der Stadt – warum?

Wir haben die Ordnungsbehörde der Stadt als unkooperativ erlebt. Dieser Eindruck hat sich durch unser erstes Gespräch am Freitag gezogen, als wir über die europäischen Aktionstage verhandelten, die vom 16. bis 19. Mai in Frankfurt stattfinden werden. Nahezu alle angemeldeten Plätze wurden abgelehnt, meist aus fadenscheinigen Gründen. Die Behörde ist außerdem ihrer Aufgabe nicht nachgekommen, uns Alternativen zu nennen, um die Versammlungsfreiheit zu ermöglichen. Selbstverständlich müssen die Plätze im Stadtzentrum angesiedelt sein, denn wir werden dort die Europäische Zentralbank (EZB) blo...

Artikel-Länge: 5036 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €