Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
23.04.2012 / Inland / Seite 8

»Herausstellen, daß wir das soziale Korrektiv sind«

In zwei Wochen wird in Schleswig-Holstein gewählt. Die Linke bangt um Wiedereinzug in Landtag. Ein Gespräch mit Antje Jansen

Mirko Knoche
Antje Jansen ist Spitzenkandidatin der Linkspartei zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Nach den jüngsten Umfragen werden Sie bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein zwei Prozent der Stimmen erreichen. Demnach würden Sie am 6. Mai nicht ins Parlament zurückkehren. Warum stehen Sie so schlecht in der Wählergunst?

Noch vor drei Wochen erzielten wir in den Umfragen vier Prozent. Daß wir jetzt nur noch bei zwei Prozent liegen, führe ich auch darauf zurück, daß uns die bundespolitische Personaldebatte im Wahlkampf nicht gerade geholfen hat.

Die ehemalige Parteivorsitzende Gesine Lötzsch hat ihren Rücktritt damit begründet, daß sie ihrem schwerkranken Mann beistehen will. Welcher Wähler sollte das der Linkspartei denn übelnehmen?

Eine Nachfolgediskussion, in der berichtet wird, wir seien führungslos, erklärt, warum wir so schnell von vier auf zwei Prozent abgerutscht sind.

Aus dem Rücktritt haben sich aber keine nennenswerten Kontroversen ergeben. Zwar hab...


Artikel-Länge: 4516 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €