Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.04.2012 / Ansichten / Seite 8

Geschmierter Minister des Tages: Akis Tsochadzopoulos

Die griechische Regierung soll sparen, sparen, sparen. Sonst gibt es kein Geld aus Brüssel. Nur eine Ausnahme gibt es bei der Kahlschlagsorgie: deutsche Rüstungslieferungen. Der in den Jahren 2000 und 2002 abgeschlossene milliardenschwere Deal um die Lieferung von einem halben Dutzend U-Boote der Klasse 214 durch HDW in Kiel etwa blieb von allen Streichungen ausgenommen.

Vielleicht ein Grund dafür: Deutschen Konzernen winken durch die Geschäfte nicht nur dicke Gewinne. Sie haben sich die Aufträge auch teuer erkauft. Am Mittwoch wurde in Athen der frühere Verteidigungsminister Akis Tsochadzopoulos wegen Geldwäsche festgenomme...

Artikel-Länge: 1991 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €