Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.04.2012 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Doppelte Standards

Werner Pirker
Als »beschämenden Ausdruck von Geschichtsvergessenheit und politischer Dummheit« bezeichnet Micha Brumlik in einem taz-Gastbeitrag die »Erklärung aus der Friedensbewegung und der Friedensforschung«, in der vor einer weiteren Eskalation des Konflikts um das iranische Atomforschungsprogramm gewarnt wird. »Das vom Westen beschlossene Ölembargo und der Boykott der iranischen Zentralbank sind gefährliche Interventionen«, heißt es in dem Aufruf, der bisher von mehr als 1700 Personen unterzeichnet wurde.

Zwar spricht sich auch Brumlik »gegen einen von den USA geduldeten, von Israel ausgeführten Luftangriff auf die im Bau befindlichen iranischen Atomanlagen« aus. Umso heftiger rührt er die Sanktionstrommel. Die Friedensbewegten hingegen befürchten, daß die politische Eskalation in einen Krieg münden könnte. Vor allem warnen sie davor, daß bei einer Verschärfung des Sanktionsregimes die militaristischen Kräfte in der Islamischen Republik die Oberhand gewinnen kön...

Artikel-Länge: 5007 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €