Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.04.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 8

»IBM setzt freie Mitarbeiter weltweit unter Druck«

Computer-Konzern will Stellen streichen und behandelt Programmierer wie Tagelöhner. Ein Gespräch mit Bert Stach

Gitta Düperthal
Bert Stach von ver.di ist für die Tarifverhandlungen mit IBM zuständig. Er hat einen Sitz in den Aufsichtsräten der IBM MBS und der IBM Central Holding in Deutschland.

Der Computerriese IBM droht massiv Stellen zu streichen – und führt unterdessen Tagelöhnertum für Programmierer der IT-Branche ein. Der Begriff »Crowdsourcing« geht in dem Zusammenhang um, der Konzern will »die Masse« im Internet als »Quelle« für die anfallende Arbeit nutzen. Wie funktioniert das?

IT-Unternehmen lagern schon seit langem Teile ihrer Tätigkeiten aus, was als »Outsourcing« beschrieben wird. Aufgaben wie die Bereitstellung eines Fuhrparks werden z.B. an Subunternehmen vergeben. »Crowdsourcing« bedeutet nun, Kernaufgaben auszulagern, zum Beispiel Programmierungen. Entsprechende Projekte werden in einzelne Arbeitsschritte zerlegt und in Internetportalen ausgeschrieben. Freie Programmierer – im Fachjargon Freelancer – von irgendwo auf der Welt können diese dann e...

Artikel-Länge: 4445 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.