Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
04.04.2012 / Feuilleton / Seite 12

Es fließt kein Blut

Das klassisch kühl Geformte: Wie Claudio Abbado auf seiner neuen CD Beethoven und Alban Berg zusammenbringt

Stefan Siegert
Ein Abbado-Interview ist die Hölle. Es war meine erste Reportage, Mitte der 90er Jahre, und ich stellte fest: Der Mann gibt auf jede Frage die denkbar banalste Antwort. Man hatte mich für die Geschichte eigens an die Adria geschickt. Aber was ich im Ergebnis mitbrachte, war in seiner Ausgewogenheit schlicht eine Katastrophe. Dabei fiel ich vermutlich nur der legitimen Methode eines Stardirigenten zum Opfer, sich eine geschwätzig-neugierige Öffentlichkeit vom Hals zu halten. Claudio Abbado war immer ein kluger, nachdenklicher, nobler Mensch.

Mit seiner neuesten CD hat er zusammengebracht, was in der Tat zusammen gehört, die Violinkonzerte Beethovens und Alban Bergs. Mit dem Beethoven-Werk beginnt die Reifezeit der klassisch-romantischen Violinkonzerte, mit Berg endet sie 130 Jahre später. Anders als sein Lehrer Arnold Schönberg und der Mitmeisterschüler Anton Webern schrieb Berg – ähnlich wie Schönbergs aus der Art geschlagener dritter Meisterschüle...

Artikel-Länge: 4764 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €