Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Januar 2021, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
20.03.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

»Gesetz gegen Exporte notwendig«

Deutsche Firmen liefern Waffen in Spannungsgebiete. Ein Gespräch mit Jan van Aken

Mirko Knoche
Jan van Aken ist außenpolitischer ­Sprecher der Linksfraktion im Bundestag

Das schwedische Friedensforschungsinstitut SIPRI hat eine neue Studie zum Waffenhandel veröffentlicht. Welche Rolle nimmt die Bundesrepublik in dem Geschäft ein?

Der Rüstungshandel hat enorm zugenommen, in den vergangenen fünf Jahren um fast ein Viertel im Vergleich zum Zeitraum davor; Deutschland steht unter den Waffenexporteuren an dritter Stelle. Rund zehn Prozent aller weltweiten Rüstungsausfuhren stammen aus der Bundesrepublik. Die Branche ist hierzulande schneller als anderswo gewachsen, die deutschen Waffenproduzenten haben die Konkurrenz aus Ländern wie Frankreich oder Großbritannien überholt.

Warum boomt der Handel gerade jetzt? Der Kalte Krieg ist schließlich vorbei.

Heute gibt es mehr »heiße Kriege«. Ehemalige Frontstaaten wie die Bundesrepublik sind zwar nicht mehr bis an die Zähne bewaffnet, und unser Militär wird zahlenmäßig verkleinert. Die freiwerdenden Kapazitä...



Artikel-Länge: 5038 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €