Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.03.2012 / Ausland / Seite 2

Opfer klagen an

Afghanistan: Dorfbewohner sahen mindestens zwei Täter beim Massaker vom Sonntag

Bei einer Bombenexplosion im Süden Afghanistans sind am Mittwoch acht Zivilisten getötet worden. Wie ein örtlicher Behördensprecher am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Anschlag auf einer Straße in der Provinz Helmand in der Nähe des US-Militärlagers Camp Bastion, wo US-Verteidigungsminister Leon Panetta am Morgen zu einem unangekündigten Besuch eingetroffen war. Demnach explodierte der Sprengsatz, als ein Kleinbus die Straße passierte. Bei einem weiteren Anschlag mit einer an einem Motorrad befestigten Bombe in der Stadt Kandahar starb mindestens ein Mensch, zwei weitere wurden verletzt.

Bei einem Besuch in Kabul hat Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) den Plan für den Abzug aus Afghanistan-Abzug bis Ende 2014 bekräftigt. Das »deutsche Engagement« bleibe »zuverlässig«, sagte de Maizière am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem afghanischen Kollegen Abdul Rahim Wardak. Deutschland werde jedoch über das Jahr 2014 hinaus »an der Seite des ...

Artikel-Länge: 3149 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €