05.03.2012 / Ausland / Seite 6

Gestärktes Regime

Parlamentswahlen im Iran: Konservative Regierungskritiker gewinnen, die Reformer verlieren

Shayan Arkian
Im Iran lagen am Sonntag Teilergebnisse der am Freitag durchgeführten Parlamentswahlen vor. Demnach liegt die regierungskritische Vereinigte Front der Prinzipialisten (JMO) mit ihren Spitzenkandidaten Parlamentssprecher Ali Laridschani sowie dessen Vorgänger Gholam Ali Haddad Adel vorn. Beide errangen nach bisherigen Informationen auch den Spitzenplatz in ihrem jeweiligen Wahlkreis.

Nichtsdestoweniger wird sich nach diesen Wahlen am Einfluß des Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad auf das Parlament nicht viel ändern: Auch die scheidenden Abgeordneten standen nicht rückhaltlos hinter ihm. Oft konnte der Präsident seine Gesetzesvorlagen, das jährliche Haushaltbudget oder gar seine Minister, die allesamt die Zustimmung des Parlaments benötigen, nicht wie gewünscht durchsetzen. Insofern kann man die Spekulationen mancher Medien hinsichtlich...

Artikel-Länge: 2628 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe