Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.03.2012 / Inland / Seite 4

Ganz große Koalition

Bund-Länder-Treffen: Umstrittener Standort Gorleben bleibt bei der Suche nach einem Atommüll-Endlager »im Topf«. Umweltschützer sind empört

Reimar Paul
Eine ganz große Koalition aus Union, SPD, FDP und Grünen setzt sich für die weitere Erkundung des Salzstocks Gorleben als Atommüllendlager ein. Bei einem Treffen der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Endlagersuche blieb am Donnerstag abend jedoch offen, wann und wie der Salzstock im Wendland mit weiteren Standorten verglichen werden soll.

»Erst einmal bleibt Gorleben im Topf«, sagte die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne). Von einer Unterbrechung der Arbeiten, wie sie Niedersachsens neuer Umweltminister Stefan Birkner (FDP) ins Gespräch gebracht hatte, war keine Rede mehr. Atomkraftgegner und die Linke sind entrüstet, daß Gorleben weiter im Pool bleibt. Aber auch Grünen- und SPD-Politiker äußerten Kritik an den Vereinbarungen.

Über rund 90 Prozent des Entwurfs für ein Endlagersuchgesetz bestehe Einvernehmen, sagte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) nach der Sitzung. So sei man sich einig, »daß eine breite Beteiligung der...



Artikel-Länge: 3132 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €