1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.02.2012 / Inland / Seite 1

Linke votiert einstimmig für Klarsfeld

Wera Richter
Am Ende war das Votum einstimmig. Der Vorstand der Partei Die Linke hat sich am Montag in Berlin für Beate Klarsfeld als Kandidatin zur Wahl des Bundespräsidenten ausgesprochen und damit das peinliche Hin und Her um eine Alternative zu Joachim Gauck beendet. »Ich bin froh über die Entscheidung der Linken, mich aufzustellen. Es ist für mich eine große Ehre und eine Würdigung meiner Arbeit«, erklärte Klarsfeld am Montag. Erleichtert äußerte sich Linke-Vorsitzender Klaus Ernst: Er freue sich über ihre Bereitschaft, als Kandidatin für das Amt zur Verfügung zu stehen. »Wir unterstützen ihre Kandidatur von ganzem Herzen«, so Ernst. Das sah zunächst anders aus.

Die als »Nazijägerin« bekannt gewordene 73jährige Deutsch-Französin wurde am 19. Februar von Linke-Chefin Gesine Lötzsch offenbar spontan auf einem Landesparteitag in Brandenburg ins Gespräch gebracht und signalisierte unmittelbar ihre Bereitschaft. 1968 hatte sie Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger auf e...

Artikel-Länge: 3567 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €