1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.02.2012 / Inland / Seite 5

Warten auf den Haftantritt

Warum sich eine Berliner Pflegehelferin weigert, die Kosten eines verlorenen Arbeitsgerichtsprozesses zu tragen

Claudia Wangerin
Es geht ihr nicht um 927,50 Euro Prozeß- und Mahnkosten, sondern um einen Mißstand, auf den sie vor Gericht vergeblich versucht hat, aufmerksam zu machen. Am heutigen Dienstag sollte die Berliner Pflegehelferin Angelika-Maria Konietzko eine Erzwingungshaft von bis zu sechs Monaten antreten, weil sie sich weigert, die Kosten eines verlorenen Arbeitsgerichtsverfahrens zu tragen oder einen Offenbarungseid zu leisten. Der Haftantrittstermin wurde jedoch nicht zum ersten Mal verschoben. Bereits vor zwei Wochen saß sie auf gepackten Koffern.

Angelika-Maria Konietzko wollte bei der Hauskrankenpflege Berlin-Mitte HS GmbH (HKP) vorenthaltenen Lohn für Arbeitsleistungen in einer WG für Demenzkranke einklagen, die über den im Arbeitsvertrag festgelegten Bereitschaftsdienst hinausgingen, aus ihrer Sicht aber dringend notwendig waren. Bereitschaft bedeute auf Abruf, sagt die Pflegehelferin. In der Senioren-WG habe es aber gar keine Notklingeln gegeben. Der Grund sei,...

Artikel-Länge: 4000 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €