1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.02.2012 / Feuilleton / Seite 12

Alles wirkt laut

Abgeholzt und durchgelutscht: »Der Kirschgarten« am Deutschen Theater Berlin

Christoph Woldt
Wortlos schweben die Heimkehrer in Zeitlupe winkend auf die Terrasse. Es ist, als wäre es schon immer so, ein zeitloses Ritual in schöner russischer Landschaft. Die Familie der Kirschgarten-Besitzer ist wieder da und zerstreut sich. Der Ausflug nach Frankreich war teuer. Ausgenommen vom Liebhaber hat Ljubow Andrejewna nur noch Schulden, kein Vermögen.

Ihrem Bruder, Onkel Gaja, geht es nicht anders. Noch ein paar Tage, und der Landsitz kommt unter den Hammer. Es geht um Hypotheken, Zinsen und Tradition. Die vermeintliche Rettung durch Parzellierung und Zerstörung, vorgeschlagen vom Kaufmann Lopachin, kommt für die alte Elite nicht in Frage. Das Anwesen ist eine Sehenswürdigkeit der Region, sie darf nicht verschwinden, und so lassen die Adligen den Dingen ihren Lauf. Auf der Zwangsversteigerung kauft der Sohn eines Tagelöhners den Grundbesitz. Sein Vater arbeitete auf dem Gut, während Großvater und Urgroßvater noch Leibeigene waren. Jetzt wird der Kaufmann...

Artikel-Länge: 4535 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €