Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
24.02.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

Gemeinsam, zusammen

Semiya Simsek: »Elf Jahre durften wir nicht einmal reinen Gewissens Opfer sein«

Semiya Simsek, Tochter eines Mordopfers der neofaschistischen Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund«, hat während der Gedenkfeier im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin am Donnerstag zum Kampf gegen Rechts aufgerufen. »Laßt uns verhindern, daß das auch anderen Familien passiert«, sagte sie.

Hörst du das, die Glöckchen. Das sind die Schäfchen, die jetzt aus den Bergen runter ins Tal kommen. Das tun sie immer in der Nacht.«

Mein Vater erzählte gerne von sich und seinen Träumen. Ich liebte es, ihm zuzuhören. Er saß in dieser warmen Sommernacht in unserem Garten in der Türkei und aß Kirschen.

Ich setzte mich zu ihm und fragte ihn: »Kannst Du nicht schlafen?« »Doch, Semiya«, sagte er. »Ich möchte etwas hören.« Und so lauschten wir zusammen dem Klang der Glöckchen der Schafe. Ich spürte, wie glücklich mein Vater in diesem Moment war.

Ein Jahr später war mein Vater tot. Am 9. September 2000 wurde auf meinen Vater Enver Simsek geschossen. Er st...







Artikel-Länge: 3836 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €