Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
24.02.2012 / Inland / Seite 4

IG Metall kündigt Verträge

Tarifkommissionen beschließen Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld, unbefristeter Übernahme und mehr Mitbestimmungsrechten bei Leiharbeit

Herbert Wulff
Die Großen Tarifkommissionen der IG Metall in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen haben am Donnerstag ihre Forderungen für die anstehende Lohnrunde und die Kündigung der entsprechenden Verträge beschlossen. Für 6,5 Prozent mehr Geld, die unbefristete Übernahme der Auszubildenden und erweiterte Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte bei Leiharbeit will sich die Gewerkschaft bei den im Südwesten am 6. März, in NRW am 14. März beginnenden Verhandlungen stark machen.

»Ein Ergebnis wird es nur dann geben, wenn alle unsere Forderungen geregelt sind«, betonte Baden-Württembergs IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann am Donnerstag in Leinfelden-Echterdingen. Bereits seit Juli 2011 werde im Südwesten über Regelungen zur unbefristeten Übernahme und zur Leiharbeit verhandelt – ohne Erfolg. »Bisher hat Südwestmetall sämtliche Lösungswege versperrt und damit das Konfliktpotential der kommenden Tarifrunde deutlich erhöht«, sagte Hofmann. Der Versuch, die »qua...

Artikel-Länge: 3526 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €