Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.02.2012 / Inland / Seite 4

Brotlose Kunst

Thüringen: Lohnverzicht oder Schließung von Sparten – Darsteller und Puppenspieler des Theaters Gera/Altenburg vor Ultimatum gestellt

Susan Bonath
Seien Sie gewarnt: Theater ist ein Ort der Verführung. Ein Ort zum Träumen, Erschüttertwerden und Sich Bekennen. Ein Ort der Begegnung, losgelöst von Religion, Gesellschaftsschicht und Volkszugehörigkeit.« So begrüßt die Leiterin des Puppentheaters Gera/Altenburg, Sabine Schramm, die Besucher der Theaterhomepage.

Nun sind Schramm und ihre Kollegen selbst gewarnt. Das Land spart bei der Kultur. Die anstehenden Tarifverhandlungen zwischen den kommunalen Gesellschaftern »Theater & Harmonie Thüringen« und der zuständigen Deutschen Orchestervereinigung (DOV) verheißen nichts Gutes. Bis Sommer sollen sie abgeschlossen sein. »Theater & Philharmonie Thüringen« will ab 2013 einen neuen Haustarif einführen. Der soll etwa 12,5 Prozent unterhalb der Zahlungen nach dem Flächentarifvertrag liegen. Die Schauspieler sprechen von 14 Prozent. Für die knapp 300 Angestellten würde das eine weitere Gehaltskürzung um etwa sieben Prozent bedeuten. Einzige Alternative zum Lohnv...

Artikel-Länge: 4146 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €