Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
21.02.2012 / Ausland / Seite 7

Empörte Spanier

1,5 Millionen Menschen demonstrieren gegen Arbeitsmarktpolitik der Regierung. Kabinett will Streikrecht einschränken

Carmela Negrete
Wieder einmal gehen in Spanien die Rechnungen nicht auf. Den dortigen Gewerkschaften zufolge demonstrierten am Sonntag 1,5 Millionen Menschen im ganzen Land gegen das neue Arbeitsgesetz und die Kürzungspolitik der Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy. Allein für Barcelona geben die beiden großen Gewerkschaftsbünde CCOO und UGT eine Teilnehmerzahl von 450000 Menschen an – die Regionalpolizei Mossos d’Esquadra spricht hingegen nur von 30000 Menschen. Als hätten sie dies geahnt, war einer der in Madrid am meisten gerufenen Sprechchöre: »Und morgen werdet ihr sagen, daß wir nur fünf oder sechs sind!«

Ohne Heizung

Die Plätze praktisch aller Provinzhauptstädte Spaniens waren am Sonntag voller Menschen, doch die nach Madrid und Barcelona drittgrößte Kundgebung fand diesmal in Valencia statt. Dazu hatte die Polizei beigetragen, die am Donnerstag brutal auf demonstrierende Schüler eingeprügelt, zahlreiche verletzt und neun Jugendliche der Luis...

Artikel-Länge: 6038 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!