Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.02.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Außer Kontrolle

Andreas Böhm hat ein Buch über kriminelle Jugendbanden in Guatemala vorgelegt

André Scheer
Auf mehrere zehntausend Menschen wird die Mitgliederzahl der Mara Salvatrucha und ähnlicher Banden in Zentralamerika geschätzt. Ursprünglich entstanden diese Gruppen in den USA als Zusammenschluß von Immigranten aus Lateinamerika, vor allem aus El Salvador. Sie waren seit den 80er Jahren vor Bürgerkriegen und wirtschaftlicher Not in ihrer Heimat in den reichen Norden geflüchtet. Dort versuchten die Einwanderer, sich gegen Übergriffe rivalisierender Gangs zu wehren. Schnell schlug diese Selbstverteidigung jedoch in Gewalt und Kriminalität um. Die US-Behörden reagierten darauf mit der massenhaften Abschiebung straffällig gewordener Jugendlicher in ihre Heimatländer. Damit exportierte Washington das Problem nach Zentralamerika, dessen Regierungen damit vollkommen überfordert waren.

Widerstand und Verbrechen

Heute sind die Banden der Mara Salvatrucha in Zentralamerika vor allem in Honduras, El Salvador und Guatemala aktiv und stellen hier für viele Heranwachs...

Artikel-Länge: 5423 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €