Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
10.02.2012 / Inland / Seite 5

Kulturprojekt droht Räumung

Berlin: Verein und Politiker appellieren erneut an Senat und Hauseigentümer, Rauswurf zu verhindern

Florian Möllendorf
»Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Obwohl wir uns intensiv um eine Lösung des Konflikts bemüht haben, steht unser selbstverwaltetes Projekt nach über 20 Jahren vor dem Aus«, erklärte Christian Keller, Sprecher des Schokoladen e.V., am Donnerstag gegenüber Journalisten und Vertretern aus Politik und Kultur in Berlin. 13 Tage vor der angekündigten Räumung ist die Stimmung unter den Betreibern und Unterstützern der alternativen Kultur- und Wohneinrichtung im Berliner Stadtteil Mitte äußerst angespannt.

Am 23. Januar gab das Landgericht Berlin der Klage der Eigentümerin des Hauses, der Beteiligungsgesellschaft Trier GmbH & Co. KG auf Räumung und Herausgabe der Räume, in denen sich der »Club der polnischen Versager«, das TISCH-Theater im Schokohof und die Schokoladen-Ateliergemeinschaft befinden, statt. In einem weiteren Verfahren im September 2011 ordnete das Gericht die Räumung des Schokoladen Cafés an.

Bereits eine Woche später sei bei ihm ein Räumungst...



Artikel-Länge: 3196 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €