Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
10.02.2012 / Inland / Seite 5

Grüße von den Anden

Massendemonstrationen und Besetzungen: Chilenische Jungkommunisten berichten auf einer Rundreise über Bildungs- und soziale Proteste in ihrer Heimat

Wladek Flakin
Die US-amerikanische Zeitschrift Time wollte sich nicht auf eine »Person des Jahres« festlegen und verlieh die Auszeichnung an »den Protestierenden« im allgemeinen. Die britische Tageszeitung The Guardian dagegen gab diesem Protestierenden ein Gesicht: Camila Vallejo, 23jährige Geologiestudentin aus Santiago de Chile und Sprecherin der Schüler- und Studentenbewegung, die das Andenland mehr als ein halbes Jahr lang erschütterte.

In den vergangenen zwei Wochen war Vallejo, zusammen mit zwei ihrer Genossen von der Kommunistischen Partei Chiles, auf Rundreise in Deutschland. Bei der Abschlußveranstaltung am Donnerstag abend im Audimax der Humboldt-Universität in Berlin sprachen Vallejo, Karol Cariola, ebenfalls Funktionärin der Studentenbewegung, und Jorge Murúa, Funktionär des chilenischen Gewerkschaftsverbands CUT, vor rund 500 Menschen. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hatte die drei in Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) nach ...

Artikel-Länge: 4323 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €